Paartherapie

Wann ist Paartherapie sinnvoll?

Früher stand Paartherapie bzw. Paarberatung für Eheberatung. Heute ist die Ehe längst nicht der einzige Rahmen, in dem Paare Beratung brauchen und suchen.
Ein Paar sind zwei, die zusammengehören wollen, die ihr Leben gemeinsam gestalten wollen. Oder eben Probleme damit haben.
Egal ob verheiratet, unverheiratet, zusammenlebend, (noch/wieder/grundsätzlich) getrennt lebend. Egal, ob heterosexuell oder homosexuell. Egal, ob jung oder alt. Egal, ob mit Kindern oder ohne.

Paartherapie kann bei den unterschiedlichsten Themen und in vielen Bereichen sinnvolle Hilfe leisten.

  • Haben Sie das Gefühl, einander nicht zu verstehen, aneinander vorbei zu reden, übergangen zu werden?
  • Kommt es immer wieder zu Streit mit Schuldzuweisungen, mit unfairem und verletzendem Umgang miteinander, fehlendem Respekt und Achtung voreinander?
  • Gibt es Reizthemen wie z.B. Geld, Aufgabenteilung, Kindererziehung, Verwandtschaftsbeziehungen, die immer wieder zu Streit führen?
  • Kommt es in solchen Situationen zu körperlicher Gewalt?
  • Haben Sie das Gefühl, Sie hätten sich auseinandergelebt? Leiden Sie unter zu wenig gemeinsamen Interessen, emotionaler Distanz, Sprachlosigkeit, Rückzug?
  • Leiden Sie unter mangelndem Vertrauen, Eifersucht, übermäßiger Kontrolle?
  • Haben Sie Gefühle der Ohnmacht, Verlustängste und Abhängigkeit?
  • Kommt es zu Verletzungen durch Untreue? Hat einer der Partner eine Beziehung außerhalb Ihrer Paarbeziehung?
  • Haben Sie Probleme mit Lustlosigkeit und zu wenig Sexualität/Zärtlichkeit?
  • Empfinden Sie Ihre Sexualität als unbefriedigend?
  • Hat einer der Partner eine sog. sexuelle Funktionsstörung (z.B. Erektionsstörung, Ejaculatio praecox, Orgasmusstörung)?
  • Müssen Sie schwierige Entscheidungen treffen und sind sich uneinig?
  • Wird Ihre Beziehung durch Krankheit eines der Partner/eines Familienmitglieds belastet? Oder möchten Sie die Krankheit eines Partners ganz bewusst als Paar bewältigen?
  • Wird Ihre Beziehung durch einen unerfüllten Kinderwunsch belastet? Möchten Sie Hilfe im Umgang mit dieser Situation und im achtsamen Umgang miteinander als Paar in dieser Situation?
  • Haben Sie das Gefühl, dass Alltagsbelastungen/beruflicher Stress zu stark in Ihre Beziehung „überschwappen“?
  • Stehen Sie als Paar an einem schwierigen Lebensübergang wie z.B. der Geburt eines Kindes, wenn zur „Zweisamkeit“ plötzlich mehrere gehören; der „Empty-nest“ Situation, wenn die Kinder ihre eigenen Wege gehen; dem Rentenantritt eines/beider Partner?
  • Sind Sie sich unsicher, ob Sie sich trennen/bleiben sollen?
  • Wollen Sie sich trennen/scheiden lassen und möchten eine Begleitung durch diesen Prozess?
  • Brauchen Sie eine Begleitung bei der Trennungsbewältigung/Neuorientierung? (Siehe auch Einzeltherapie/Lebenskrisen)
  • Sind Sie sich uneinig in der Kindererziehung?
  • Gibt es Probleme mit Kindern im Zusammenhang mit Paarproblemen/ Trennungsproblemen?
  • Suchen Sie Lösungen bei der Gestaltung einer Patchworkfamilie?
  • Suchen Sie Lösungen bei Problemen mit den Herkunftsfamilien?

Manchmal kommt nur einer von zweien…Weil er das so möchte, weil der andere das so möchte, oder vielleicht, weil es anders nicht möglich ist.
In diesem Fall sind Sie auch alleine herzlich willkommen bei mir.

Co-Paartherapie

Für Paare, die dies wünschen, biete ich Paartherapie auch als Co-Therapie an: Dazu arbeite ich mit meinem Kollegen, dem Paar-und Sexualtherapeuten Markus Henniger, zusammen im „Mann-Frau“ Team. Die Beratung mit zwei Therapeuten kann für Paare verschiedene Vorteile haben:

  • Einen breiteren Blickwinkel
  • Eine „männliche“ und eine „weibliche“ Sicht
  • Eine noch intensivere Einzelbegleitung der Partner während der Gespräche.